This Week in Zürich #6

Wahn Welt Wellen, ART DOCK Zürich, bis 6. September 2015

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, das ist DIE Show des Sommers: Wahnwelt-Wellen (WW-W) im ART DOCK beim Bahnhof Hardbrücke. Es gibt Künstlerinnen und Künstler wieder zu entdecken oder neu zu sehen: Erwin Pulver, H.R. Giger, Walter Grab, Walter Wegmüller, Johannes Gachnang, Martin Senn, Claude Sandoz, Anton Bruhin, Margaretha Dubach, Hotcha!, Erwin Pulver, Mandred Hölzel und und und. Zu sehen sind intensive Bildwelten, die es in sich haben und eine Lust am Abgründigen pflegen, die Wohl mit Schweiz zu tun hat: die Flucht aus der Enge in den Kopf mit seinen endlos verwinkelten Gängen, wo nach jeder Ecke eine Lawine von Phantasmen bereit zu stehen scheinen. Oder ist es einfach eine Zürcher Spezialität? Details

Daniel Baumann

Anton Bruhin

Erwin Pulver

Hotcha!

Friedrich Kuhn

H.R. Giger

Manfred Hölzel

Margaretha Dubach

Martin Senn

Walter Arnold Steffen

Walter Grab

Walter Wegmüller

 

SOLLBRUCHSTELLE – Kunst am sterbenden Bau, Werdstrasse 126, 6. bis 8. August 2015

An der Sollbruchstelle wird Kunst geschaffen, um zerstört zu werden. Und die Zerstörung selber wird zur Kunst. Ein „sterbender“ Bau – die ehemaligen Autocarosserien Boffa & Zimmermann in Wiedikon – wurde künstlerisch besetzt, die Ausstellung verschwindet mit dem Abriss in einigen Tagen. Eine Mooslandschaft vom Garagendach und zerschlagene, abgeranzte Wände stehen im Rampenlicht. Und trotz der schweren Endzeitstimmung liegt eine Leichtigkeit in der Luft, wie sie nur entstehen kann, wenn etwas Neues bevorsteht. Die Sollbruchstelle liegt genau dazwischen. Vom 6. bis 8. August können die Installationen, Ateliers und Galerien ein letztes mal besucht werden – bevor sie in der Versenkung verschwinden. Details

 

VP-2015-08-07-#1-14 & T-A-SSSS-noT & T-B-FB-noT, Down Garage, Freitag, 7. August 2015

Etwas für die Augen, Ohren und den Mund erwartet uns am kommenden Freitag in der Down Garage an der Grubenstrasse. Ein Ort, an dem bis zum 30. September verschiedene Events organisiert werden, die meist auch etwas mit Musik zu tun haben. Dieses Mal eine Veranstaltung mit dem vieldeutigen Titel VP-2015-08-07-#1–14 & T-A-SSSS-noT & T-B-FB-noT. Ausgangslage sind die Zeichnungen von Vinzenz Meyner, die er den beiden Musikkünstlern Florian Buerki und Samuel Savenberg als „Notation/Inspiration“ vorlegt. In zwei Audiosets werden diese Kompositionen live vorgetragen. Ein Fest für die Sinne also – und wer hungrig ist, bringt etwas mit für den Grill! Details