Blog

Blog – Kunsthalle Zürich

13.06.2019 – Michelle Akanji

Offener Brief zum Frauen*streik

Am 14. Juni 2019 findet ein nationaler Frauen*streik statt. In der ganzen Schweiz legen Frauen* ihre Arbeit nieder, demonstrieren oder beteiligen sich mit symbolischen Akten am feministischen Streik. Der Streik richtet sich an die Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und fordert, dass die seit 1981 gesetzlich verankerte Gleichstellung von Männern und Frauen endlich alltägliche Realität wird.

Eine Forderung im Streikappell richtet sich ganz gezielt an Kunstinstitutionen wie die Kunsthalle Zürich: «Im Laufe der Geschichte bis heute wurden wir meistens unsichtbar gemacht, die Titel und...

weiterlesen
04.04.2019 – Guest Blogger

Interview with Maksim Rayskin, Bruderschaft der neuen Holzköpfe

Maksim Rayskin ist ein Kunstkritiker und Kurator. 1993 abolvierte er sein Geographiestudium in St.Petersburg und schloss 1996 den Postgraduate in Philosophie ab. Rayskin war Teil der Bruderschaft der neuen Holzköpfe und Gründer des Magazins MACKNMKA. Obwohl das Magazin unabhängig von der künstlerischen Praxis der Holzköpfe war, diente es, unter anderem, als Platform für das Künstlerkollektiv, über welches in den vorhandenen Kunstmagazinen der Zeit kaum berichtet wurde. Mit Themen wie Konsum, Realität oder schlechte Kunst erhoffte sich der Redakteur in St.Petersburg einen neuen,...

weiterlesen
04.04.2019 – Guest Blogger

Kunst in Zürich

1991 erschien der Führer Kunst in der Schweiz. Ich war damals 24 Jahre alt und habe diesen Führer hin und her gelesen. Beat Wyss schrieb darin, Johannes Gachnang, Harald Szeemann, Patrick Frey, Roman Kurzmeyer, Theodora Vischer, Christoph Doswald, Stefan Banz, Hans Rudolf Reust, Christoph Schenker, Bernhard Bürgi, Paolo Bianchi, Martin Heller, Urs Stahel, also die ganze eidgenössische Crème der Angesagten. Mit dabei auch ein paar ganz wenige Frauen. Kürzlich kam mir beim Aufräumen das Buch in die Hand und ich las den Text über Zürich, verfasst von der Kunstkritikerin...

weiterlesen
24.01.2019 – Rebecka Domig

Wang Bing und des glaneuses

Es ist die letzte Szene im Film Man with No Name, bei dem ich eine Art von Déjà-vu erlebe. Der Mann ohne Namen steht auf dem staubigen Feld zwischen vertrockneten Gräsern und bückt sich, um etwas aufzulesen. Einen Moment lang sehe ich stattdessen die Ährenleserinnen (Des glaneuses, 1857) von Jean-Francois Millet. Es ist ein Gemälde, mit dem ich aufgewachsen bin, auch wenn ich das Original noch nie gesehen habe. (Es hängt im Musee d'Orsay in Paris.) Im Kunstgeschichtsstudium haben wir anhand von diesem Bild über Farb- und Figurenkomposition gesprochen. Meine Erinnerung...

weiterlesen
25.10.2018 – Michelle Akanji

Don't Run For Cover

 The Forgotten Art of Hard Rock and Heavy Metal

Zu sehen an VOLUMES – Independent Art Publishing Fair vom 23. bis 25. November in der Kunsthalle Zürich.

Es scheint, als stammten sie von «Somewhere Far Beyond»: Gemälde, die Plattencovern zugrunde liegen, fristen in der Regel ein Dasein im Abseits. Wo sonst der Kult des Originals herrscht, sind sie dem Publikum einzig als Reproduktionen, oft von fragwürdiger Qualität, bekannt. Gerade im Genre des Heavy Metal, das sowohl für seine Liebe zum Originalen und Authentischen wie auch für...

weiterlesen

Seiten

Tags

E
ETH
F+F
gta
Ton
u5
Zoo