Die Bruderschaft der neuen Holzköpfe (1996-2002)

16.02.2019-26.05.2019
Die Bruderschaft der neuen Holzköpfe (1996-2002)
Deutsch
Week

Body: 

Kuratiert von Peter Belyi

Eröffnung: 15. Februar 2019

Die Bruderschaft der neuen Holzköpfe war eine Perfor­mancegruppe, welche in St. Petersburg von 1996 bis 2001 aktiv war. Sie ist im Westen (und auch in Russland) fast gänzlich unbekannt bzw. geheimnisumwittert. Während fünf Jahren realisierte das Kollektiv über 100 Performances voller Absurdität, Lakonik und Humor. Diese spiegeln in ihrer scheinbaren Nutzlosigkeit die damalige Zeit in St. Petersburg und in der Zerfall sich findenden Sowjetunion. Die Kunst spielte damals keine Rolle, aber genau das war ihre Rolle. Die Ausstel­lung, die vom St. Petersburger Kurator und Künstler Peter Belyi kuratiert wird, zeigt eine Auswahl von rund 25 Performances voller Verzweiflung, Polemik, Poesie, Sinnlosigkeit und Theatralik.

Peter Belyi (b. 1965) is an artist and curator, member of Saint Petersburg Union of Artists since 1994, active member of the Royal Society of Painter-Printmakers since 1999. He received a Master’s degree in Printmaking from Camberwell College of Art in London in 2000. He is currently a lecturer at the Department of Liberal Arts and Sciences of Saint Petersburg State University and has founded Lyuda Gallery in St. Petersburg. He is a recipient of Innovation Prize for The Best Curating Project (2014) and Sergey Kuryokhin Prize for The Best Work of Visual Art (2009). He took part in the Moscow Biennale of Contemporary Art (2008, 2013), and several projects of parallel and special programs of the 55th and 56th Venice Biennales, as well as in the parallel program of Manifesta 10. He lives and works in Saint Petersburg.

Februar

16 Sa