Helen Marten

Hot Frost (strawberry ice), 2012

Corianguss, Zündholzschachteln, Zündhölzer, Zementkitt

Masse variabel (ca. 85 x 45 x 3 cm)

5 Unikate mit Zertifikat

vergriffen

Die Serie Hot Frost spielt mit dem Paradaxon vom „heissem Frost“, aber auch mit dem Label, „heiss“ oder „hip“ zu sein, sowie der Temperaturkollision zwischen der Geschwindigkeit der Herstellung und dem Verzehr. Die Stirnpartien der Männer, gefertigt aus Corian, einem schweren und modischen Küchenbaumaterial, werden zu Bergumrissen mit verschneiten Bergspitzen, während die überdimensionierten, aufgrund ihrer Materialität an Schnee oder Eis erinnernden Köpfe von der Hitze von ZündhoÅNlzern, die gebündelt auf der Oberfläche kleben, zu wanken und schmelzen drohen. Dieser absurden Erweiterung der Köpfe in angeschwollene Bergspitzen haftet etwas Erotisches an. Sie werden zu einem bildhaften Vorschlag für Verlangen und lassen die körperliche Anschwellung zu einem statischen, slapstickartigen Vorgang von Schmelzen und Einfrieren werden.