Eröffnung Scalable Skeletal Escalator / Fleshy Interface

23.09.2020, 18:00
Eröffnung Scalable Skeletal Escalator / Fleshy Interface
Deutsch
Week

Body: 

Die Eröffnung der Ausstellung Scalable Skeletal Escalator findet am Mittwoch, 23. September 2020 von 18–20 Uhr im Rahmen vom Festival Fleshy Interface statt. Das institutionsübergreifende Festival verbindet Performance, Workshops und Diskurs zu den Themen Körperlichkeit und Berührung.

Die Performances finden während des ganzen Abends statt. Die Anzahl Menschen in den Ausstellungsräumen ist beschränkt. Sollte es zu Wartezeiten kommen, erfrischen wir Sie mit Getränken auf der Holzterrasse. Ein frühes Eintreffen empfehlen wir herzlich.  Bitte beachten Sie: Für alle Besucher*innen über 12 Jahren gilt auf dem gesamten Löwenbräukunst-Areal Maskenpflicht. Bitte bringen Sie Ihre Maske mit.

Das institutionsübergreifende Eröffnungsfestival «Fleshy Interface» verbindet Performance, Workshops und Diskurs zu den Themen Körperlichkeit und Berührung. Der Körper als Medium und als Instrument in den darstellenden Künsten, der digitale Körper, Körperlosigkeit und die Sehnsucht nach Berühren und Berührtwerden rücken in unserer besonderen Zeit der physischen Distanz ins Zentrum der Aufmerksamkeit: «Skin-tight politics, a politic that takes as its orientation not the body as such, but the fleshy interface between bodies and worlds.» (Sara Ahmed)

Als Schnittstelle zwischen Körpern und Welten ist die Haut Grenze und Übergang, sie schützt und ist verletzlich, trägt Spuren unserer Erfahrungen und markiert nicht zuletzt politische und soziale Konflikte. Ähnlich wie Haut grenzt der Bildschirm Welten ein und ab und wurde während dem Lockdown zu unserer Berührungsfläche mit der Welt. Grenzen werden abgeriegelt, Begegnungen werden reglementiert und Haut, Schleimhaut und Körper werden stigmatisiert und politisiert. «Fleshy Interface» sucht nach gemeinsamen Berührungspunkten, stellt den Körper ins Zentrum und spricht sich für eine Idee der Kontamination durch Kollaboration und Begegnung aus.

Die Zürcher Kulturinstitutionen spannen zusammen und realisieren ein einwöchiges Festival der Begegnungen.

Initiiert vom Neumarkt in Zusammenarbeit mit Cabaret Voltaire, Fabriktheater, Gessnerallee, Helferei, Kunsthalle Zürich, Literaturhaus, Schauspielhaus, Shedhalle, Tanzhaus,Theater Winkelwiese und ZHdK.

Das ganze Festival-Programm finden Sie hier.