Konzert: Ensemble Corund

29.04.2018, 17:00-18:30
Konzert: Ensemble Corund
Phantastische Nacht – Adolf Wölfli
Abendkasse: 40 CHF. Für Studierende ermässigt.
Deutsch
Week

Body: 

Phantastische Nacht – Adolf Wölfli
Konzertprojekt mit Auftragswerken in Zusammenarbeit mit dem Verein Wölfli & Musik

Mitwirkende 
Ensemble Corund | Stephen Smith Leitung

Programm 
Johannes Brahms (1833-1897)
„Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen?“ Op. 74, Nr. 1

Konstantia Gourzi (*1962)
„Der Engel der Eewigkeit“ UA im Auftrag von Wölfli&Musik

Gustav Mahler (1860-1911) Arr. Clytus Gottwald 
„Um Mitternacht“ 

Howard Arman (*1954)
„Über Land und Meer“ UA im Auftrag von Wölfli&Musik

Gustav Mahler Arr. Clytus Gottwald 
„Ich bin der Welt abhanden gekommen“

Zum Programm:

Johannes Brahms und Gustav Mahler haben sich bewusste Fragen nach Leben, Traum und Tod noch stellen können. Im 20. Jahrhundert ist es fast unmöglich geworden sich im Spiel von Wirklichkeit und Fiktion neue Welten zu erschaffen.

Das Werk Adolf Wölflis, der 35 Jahre lang Insasse der psychiatrischen Anstalt Waldau bei Bern war und in einem künstlerischen Gesamtwerk sich eine imaginäre Welt von höchster Ausdruckskraft erschuf, regt Komponisten seit Jahrzehnten zur Auseinandersetzung an.

Der Verein Wölfli&Musik kam auf das Ensemble Corund zu, um Aufträge für Vokalkompositionen zum Thema Wölfli zu vergeben. Für diese kreative Aufgabe konnten Konstantia Gourzi (*1962), die im Rahmen des Lucerne Festival bereits für eine Uraufführung mit dem Ensemble Corund zusammengetroffen war, sowie Howard Arman (*1954), der ehemalige Musikdirektor des Luzerner Theaters, gewonnen werden.

www.corund.ch 

Flyer & Programm