Mit herzlichen Grüssen, Peter

Peter Bosshard ist am 4. März im Alter von 75 Jahren verstorben. Er war passionierter Kunstsammler und Gründer des Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona – und darüber hinaus der erste Präsident der Kunsthalle Zürich.

Seinen letzten offiziellen Auftritt an der Kunsthalle Zürich hatte Peter Bosshard im Februar 2015. Zusammen mit den weiteren Gründungsmitgliedern Bice Curiger, Thomas Müllenbach und Urs Stahel, sowie Bernhard Mendes Bürgi, dem ersten Direktor der Kunsthalle Zürich, diskutierte er die kulturpolitische, örtliche und inhaltliche Ausgangslage für diese Institution.

Jetzt, beim Gang ins Archiv, finden sich viele Protokolle, Pressesendungen und die ersten Portraits der Vorstandsmitglieder. Und dazwischen immer wieder Briefe und Memos des ersten Präsidenten: Mit herzlichen Grüssen, Peter.

„Es war Peter Bosshard ein grosses Anliegen, Kunst nicht nur anzukaufen, sondern die Werke auch – zu Recht mit grossem Besitzerstolz – der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. […] Sammeln bedeutete für Peter Bosshard, talentierte Künstlerinnen und Künstler in Schweizer Galerien ausfindig zu machen und sie dann über Jahre und Jahrzehnte hinweg zu begleiten. Sammeln bedeutete für ihn Fördern, und dies tat er mit einer hohen Loyalität gegenüber den ausgewählten Kunstschaffenden. Er sammelte unbeirrt von Markt und Moden.“ So beschreibt es Peter Stohler, amtierender Direktor des Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona.

Seinen ganzen Text lesen Sie hier.  

Mit grossem Dank an Peter und Elisabeth Bosshard für ihre jahrelange engagierte Unterstützung der Kunsthalle Zürich.