The Bank. Fax-Bak Service

The Bank. Fax-Bak Service

«Pressemitteilungen sind echt faszinierende Dokumente. Meist sind sie nicht unterschrieben, deswegen sind sie wohl oftmals so wichtigtuerisch. Das Interessante an ihnen ist die Frage: Für wen sind sie? Reiche Sammler*innen, die vermeintlich dumm sind und mit denen man wie mit Kindern reden muss? Oder Galerist*innen, um ihnen zu zeigen, dass auch sie die Rückseiten von Theoriebüchern lesen? Künstler*innen? Student*innen? An wen richten sich diese Dinger eigentlich? Der endlose Unsinn, den sie enthalten, bot sich an, nicht nur schonungslos ehrlich auf ihre Überheblichkeiten, ihre Behauptungen und Fehler zu reagieren, sondern dies auch in einer unverblümten Unhöflichkeit zu tun – alles unter dem nicht zwingend überzeugenden Vorwand kostenloser Verbesserungsvorschläge. Nicht zuletzt hatte das ganze Projekt einen hoffentlich provokanten Ton sowie einen heuchlerischen Unterton.» BANK
 
Zwischen 1998 und 1999 betrieb BANK (ein Künstler*innenkollektiv mit Simon Bedwell, John Russell and Milly Thompson) The BANK Fax-Bak Service. Ein Projekt, in dem sie ungefragt und spitzfindig Pressemitteilungen redigierten und sie anschliessend an die Galerien zurückfaxten. Dieses Buch enthält nun die von BANK bearbeiteten Dokumente und vermag es so, die affirmative, prahlerische und selbstgefällige Praxis des Kunstsystems zu entlarven. John Russells hatte 2017 eine Einzelausstellung in der Kunsthalle Zürich.

Tenzing Barshee, Gallien Déjean und Dan Solbach (Hg.), Einführung von Tenzing Barshee, Text von Gallien Déjean (engl.), 328 Seiten mit 312 farb. und 2 s/w, Lenz Press, Mailand; Treize, Paris; Galerie Neu, Berlin und Kunsthalle Zürich, 2021. ISBN 978-88-945353-5-8

CHF 42, Mitglieder CHF 38

Neuerscheinung