RATZ FATZ ZAUBER WAS – Fairs and Fairy Tales

14.06.2016-19.06.2016
RATZ FATZ ZAUBER WAS – Fairs and Fairy Tales
Ein Projekt von Luca Beeler, Cédric Eisenring, Carmen Tobler, präsentiert von der Kunsthalle Zürich auf der Liste Art Fair Basel
Deutsch
Week

An der diesjährigen Liste Art Fair Basel präsentiert die Kunsthalle Zürich RATZ FATZ ZAUBER WAS – Fairs and Fairy Tales, ein Projekt von Luca Beeler, Cedric Eisenring und Carmen Tobler:

Kinderbücher sind Narrative, die von Eltern ins Kinderzimmer gebracht werden. In dieser intimen Umgebung und begleitet durch die Stimme der Lieben werden sie vermittelt und überschreiten dennoch die geschützte Sphäre des Privaten in Richtung eines sozialen Raumes. Kinderbücher gehen mit einem ganzen Bündel von Erwartungen und Hoffnungen einher: Mit der romantischen Vorstellung des Ursprünglichen und «kindlich Naiven», mit aufklärerischer Erziehung, oder mit der Entdeckung des Kindes als utopische Masse. Sie demonstrieren eindrücklich, wie sehr diese Narrative den Idealen und Vorstellungen von Kindheit und Gesellschaft und der Idee einer Zukunft unterliegen.

Das Projekt RATZ FATZ ZAUBER WAS – Fairs and Fairy Tales präsentiert eine Sammlung von Kinderbüchern der Nachkriegszeit, deren Fülle und bildnerische und mediale Experimentierfreudigkeit einen Höhepunkt in den 1970er hatte. Aus überfüllten Bibliotheken ausgesonderte Doubletten, Kinderbücher, die aus dem ekstatischen Fokus und der Verwahrung sammelnder Liebhaber gerieten, oder Bilderbücher aus Kinderzimmern, die der uninspirierten Neunutzung zurückgelassener Eltern weichen mussten, ihnen sind die Spuren unzähliger Kinderhände eingeschrieben. Organisches Material, das die Fasern des Papiers eingesogen hat, oder erregte Kritzeleien über aufwändigen Druckverfahren, zeugen von der einstigen Konfrontation dieser virulenten Geschichten mit einer Generation, die längst erwachsen geworden ist.

An der Liste Art Fair Basel findet die Sammlung von über 200 Exemplaren ihre Gestalt in einer Gruppe von skulpturalen Wesen, denen die Bücher nach Belieben aus dem Leib entnommen werden können. Dazu gibt es täglich ab 15 Uhr Lesungen aus den Büchern mit besonderen Gästen.

Bericht von Elin Fredriksson in der Tageswoche

Luca Beeler (*1985) lebt in Zürich und ist als Kurator tätig. 2012 bis 2014 betrieb er zusammen mit Lorenzo Bernet und Yannic Joray den Kunstraum Muda Mura Muri. Cédric Eisenring (*1983) lebt und arbeitet als Künstler in Zürich. Carmen Tobler (*1985) ist Buchgestalterin (u.a. Studio Marie Lusa) und in der Galerie Gregor Staiger in Zürich tätig. Zusammen leiten sie den Verlag Bleach.

Juni

14 Di

15 Mi

  • 15:00-16:00
    Mit Oskar Weiss, Diana Campbell Betancourt, Robbie Fitzpatrick, Jacqueline Burckhardt

16 Do

17 Fr

  • 15:00-16:00
    Mit Caroline Busta, Dan DeNorch, Jaqueline Uhlmann, Pierre Leguillon

18 Sa

  • 15:00-16:00
    Mit Gigiotto del Vecchio, Ingo Niermann, De La Fuente Oscar De Franco

19 So

  • 15:00-16:00
    Mit Vittorio Brodmann, Dario & Aurelien & Elias Gamboni, Sadie Coles