Rundgang

14.06.2015, 16:30-17:30
Rundgang
Mit Thomas Grötz
Freier Eintritt
Deutsch
Week

Albert Oehlen fordert mit seiner Kunst die Malerei und unsere Vorstellungen von dieser heraus. Für das Theorie- und Vermittlungsprogram seiner Ausstellung An Old Painting in Spirit fordern wir das Format der Führung heraus. Gleichfalls tot gesagt und doch nicht tot zu kriegen. So suchen wir das Gespräch im Gehen – im Rundgang – mit dem Künstler, einer Reihe besonderer Gäste, unserem Vermittlungsteam und nicht zuletzt mit unseren Besucherinnen und Besuchern.

Thomas Grötz (geboren 1965), lebt in Berlin. Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Ethnologie in Trier. Grötz ist Autor und Künstler, promovierte über Zusammenhänge von bildender Kunst und Musik bei einigen Schülern von Joseph Beuys, veröffentlichte eigene Bücher (Die Tödliche Doris Band 2, 1999), seine Dissertation (2002), eine Monographie der Künstlerin Käthe Kruse). Herausgeber von Publikationen über Martin Kippenberger, Günther Förg, Werner Büttner. Ferner verschiedenste Beiträge zu den Themen Musik und bildende Kunst, sowie zur zeitgenössischen Malerei in Katalogen, Zeitschriften (u.a. art, testcard, Texte zur Kunst, artnet.com, Intro, Neue Zeitschrift für Musik, MusikTexte). Zahlreiche Features, sowie Hörspiele für den Rundfunk (u.a. für Deutschlandradio, Bayrischer Rundfunk, Hessischer Rundfunk, Südwestrundfunk).

 

 

 

 

 

Mai

30 Sa