Screening: Leslie Thornton

07.03.2019, 20:00
Screening: Leslie Thornton
Cut From Liquid to Snake (2018) + other works
Englisch
Week

Body: 

Cut from Liquid to Snake (2018), 27min.

Binocular Menagerie (2014), 2:50min

Peggy and Fred in Hell: The Prologue (1985), 19min. 

Aus unterschiedlichen Perspektiven zeichnen Peggy and Fred in Hell: The Prologue (1985) und Cut From Liquid to Snake (2018) eine post-apokalyptische, düstere Welt und ein Gefühl ängstlicher Spekulation: „It is an arbitrary world they live in, not a sensible world, a horrible world, limiting, blind, stupid, arrogant, like any culture“ (LT). Cut From Liquid to Snake, einer von Thorntons neuesten Filmen, ist ein unheimliches Psychedelikum über die Instabilität des gegenwärtigen Zustands. Binocular Menagerie (2014) ist eine Reihe von Re-Formatierungen von Tieraufnahmen in kaleidoskopische Abstraktion, in der Beziehungen von Jäger und Gejagten in Konfigurationen digitaler Morphologie übersetzt werden.

Leslie Thorntons experimentelle Film- und Videoarbeiten bringen Archivmaterial, Texte, Found Footage und Soundtracks zu komplexen Bild-/Ton-Interaktionen zusammen. Text reagiert in einer Weise auf Sound und auf Bild, dass die daraus entstehende Syntax gleichzeitig ihre eigene Kritik formuliert – sie hypnotisiert, verwirrt und provoziert.

Leslie Thornton lebt und arbeitet in New York und Providence, RI.
 

Organisiert von Kathrin Bentele und Matthew Hanson.

Von März bis Mai organisieren Kathrin Bentele und Matthew Hanson eine Serie von Events mit Screenings, Readings und Talks. Mehr Infos fortlaufend hier – please join us!

Grosszügig unterstützt von:

März

21 Do