Reading Rämistrasse #32: Giulia Bernardi zu This thin edge von la_cápsula

Wir lieben die Natur! Wir wollen sie erkunden, sie erfahren, ihre Brise auf unserer Haut spüren, ihren Wind in unserem Haar; sie fotografieren, auf Instagram posten. Sonnenuntergang auf den Bahamas, es war wunderbar! Am liebsten würden wir sie gar nicht mehr loslassen, diese kleinen Momente Glückseligkeit, die sie uns beschert. Die Sonne, das Meer, wunderbar! Wir waren so entspannt da draussen, es tat so gut, Wahnsinn, das sollten wir öfters tun.

Bild der Ausstellung, eine Reihe kleine Pflanzen im Schaufenster

Um uns daran zu erinnern, nehmen wir sie mit nach Hause, kleine Erinnerungen in konsumgerechten Dosen; eine exotische Pflanze vielleicht, die wir in diesem einen Souvenirladen gekauft haben, gleich neben dem süssen Café mit der netten dunkelhäutigen Frau, das wir so gemocht haben, das so improvisiert war, mit bunten Plastikstühlen und so. Sie hatte so wenig, und doch war sie glücklich, diese dunkelhäutige Frau; da können wir nur von ihr lernen, kommt es doch auf die einfachen Dinge im Leben an.

Installationsansicht der Ausstellung, Bilder auf einem gelben Wand gehängt

Von dieser Erkenntnis werden wir unseren Kindern erzählen, stellen bis dahin die exotische Pflanze in unser Wohnzimmer, rücken sie etwas hin und her, bis sie zur restlichen Dekoration passt; ein kleines Stück kuratierte Exotik, eine Erinnerung für unseren Mikrokosmos, für unsere kleine, limitierte Endlichkeit. Nach uns die Sinnflut, für uns hat es noch gereicht.

Für uns hat es noch gereicht. Die Brise und den Wind haben wir gespürt, den Sonnenuntergang gesehen, die Erinnerungen gehortet. Ja, wir erinnern uns, währenddessen wir in unserem Sessel sitzen, die Schwerkraft uns langsam in das Polster hineindrückt. Für uns hat es noch gereicht – und es war wunderbar!

This thin edge, la_cápsula, Stauffacherstrasse 119, 8004 Zürich. 

Ursprünglich geplant December 12th, 2020 – February 12th, 2021, lacapsula.zh@gmail.com

Bilder: Ausstellungsansicht la_cápsula, Maëlle Gross, Katherine Patiño Miranda, Sergio Rojas, Dominik Zietlow, Fotograf: Dominik Zietlow

Reading Rämistrasse:

Geht der Raum für Kunstkritik verloren, müssen wir handeln. Deswegen schaffen wir diesen Ort für Kritik – Reading Rämistrasse – auf der Webseite der Kunsthalle Zürich und veröffentlichen Rezensionen zu aktuellen Ausstellungen. Diese geben nicht die Meinung der Kunsthalle Zürich wieder, denn Kritik muss unabhängig sein. Feedback oder Fragen? Schicken Sie eine Mail an 

If art criticism is losing ground, we must act. That’s why we created space for criticism – Reading Rämistrasse – on the Kunsthalle Zürich website and publish reviews of current exhibitions. What is published here does not represent the opinion of the Kunsthalle Zürich. Because criticism has to be independent. Feedback or questions? Email 

14.01.2021